Ganze drei Finger alt

so alt ist sie schon die kleine Dame deren Patentante ich sein darf.

web_20161227-img_8805

Wahnsinn wie die Zeit vergeht – ich glaube das schreibe ich nun schon das 3. Mal in Folge 😀

Ich bin ja (noch) kinderlos und kann nur staunen darüber wie klug und geschäftig sie mit ihren 3 Jahren schon ist. Und sie weiß auch genau was sie will – auch wenn es um ihre eigene Geburtstagstorte geht.

„Eine Eule.
Und lila.
Und rosa.
Und weiße Augen.“

Das sind doch schon richtig gute exakte Vorgaben, da gibt’s nix mit improvisieren oder so. Genau so muss es sein. Soll es sein und war es auch 🙂

web_20161227-img_8799

Da es mit dem Feiern ja nicht so einfach ist, weil Mini-Freunde und Familie auch mal unter einen Hut gebracht werden sollen, wird das eben auf 2 verschiedene Tage aufgeteilt. Als 1. kommen die Mini-Freunde dran. Da soll die Torte schon was hermachen, denn für die Kinder ist das ja gleich nochmal so aufregend. Natürlich wär’s auch schön wenn die Urlis und die Omis noch was hätten von der schönen Torte. Daher wird die Eule (in lila, rosa und mit weißen Augen) einfach mal mit Styropor Innenleben gemacht. Die hält dann auch 1 Woche durch ohne mit der Wimper zu zucken.
Und: man kann sie auch noch länger aufheben. Wenn man mag. Neben dem Elefanten vor 2 Jahren und dem Traktor vom vorigen Jahr in der Vitrine zum Beispiel 🙂

Das „Untergestell“ für die erwünschte Eule war dann ein (mehr oder weniger) kindgerechter Bananen-Nuss-Kuchen mit weniger süß und einem rosa Herz aus Wunderkuchen mit Bananen-Erdbeer-Smoothie als Geschmacksträger. Eine eher trockene Angelegenheit also, aber die Kinder mögen das so. Hab ich gehört 🙂

web_20161227-img_8811

Damit die kleinen Zwerge nicht unendlich Zucker in Form von Fondant reinschoppen habe ich mich für einen Baumstamm und Modellierschokolade entschieden. Die Modellierschoki wurde dann zwar reihenweise ausgespuckt weil halt doch irgendwie zäh aber so wurde wenigstens nicht zu viel Schokolade genascht 😀

Wichtig war auf jeden Fall, dass die Erwartungen meiner Nichte erfüllt waren und sie sich richtig gefreut hat über ihre lila, rosane Eule mit weißen Augen – „und schwarz!“
Und sie konnte jedem ihrer Mini-Gäste stolz erklären, dass man nur den Stumpfbaum essen kann und die Eule nicht 🙂

web_20161227-img_8801

Zum Schluss bleibt nur noch das Memo an mich selbst: Bei Kindergeburtstagstorten Platz für Kerzen lassen! Da wird ja noch gezählt…hihi…

web_20161227-img_8796

web_20161227-img_8803

web_20161227-img_8800

web_20161227-img_8804

web_20161227-img_8806

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s