Ein Flügelhorn für meinen Musikkollegen

Zum 50er meines langjährigen Musikkollegen Sepp sollte es ein Flügelhorn sein.
Da an einem Flügelhorn ja quasi nicht sooo viel zu knabbern ist, entschied ich mich dafür die Torte in den Koffer zu packen.

Da der liebe Sepp 1 Monat vor der eigentlichen Feier Geburtstag hatte, konnte ich noch dazu seinen Lieblingsmarsch (für die persönliche Note – im wahrsten Sinne des Wortes.. hehe..) ohne Probleme herausfinden: In unserer Kapelle ist es Brauch, dass die Geburtstagskinder der Woche sich einen Marsch zum Abschluss der Probe wünschen dürfen.

Es wäre vermutlich sonst auch nicht schwer gewesen seinen Lieblingsmarsch herauszufinden. Spielen ja auch seine beiden Töchter in der Kapelle und auch seine Registerkollegen sollten nach Jahren der Sitznachbarschaft mittlerweile wissen welche Marsch-Leidenschaften man(n) so hegt 🙂

Gehört, getan wurde der „Tiroler Adler“ vom Marschbuch der 1. Flügelhornstimme abfotografiert und später auf getrockneter Blütenpaste mit einem Lebensmittel Farbstiftabgemalt.noten

Dazu die Blütenpaste nicht allzu dünn ausrollen damit sie nicht zu durchsichtig wird, in Form schneiden (in meinem Fall war es einfach rechteckig aber etwas kleiner als A4 damit es nicht zu viel Platz einnimmt) und trocknen lassen. Dabei habe ich noch eine Ecke etwas eingerollt, denn ein Marsch ist ja selten auf einem „neuen“ Stück Papier gedruckt 🙂
Dann habe ich mit dem Stift und einem Lineal die Notenlinien gezogen und den Marsch abgemalt.
Für den letzten Schliff habe ich noch mit etwas braunen und schwarzen Puderfarben das Blatt altern lassen.

Das war ja noch der einfache Part… Das Horn zu basteln war hier schon eine kleine Herausforderung wie man auf den Bildern sehen kann. Wichtig ist hier immer wieder zwischendurch gut trocknen lassen und gegebenenfalls mit Nudeln (oder Zahnstochern wenn es nicht gegessen werden soll) fixieren.
Die Grundfarbe des Instrumentes war Gelb und als alles schön getrocknet war, sprühte ich einmal mit Lebensmittelfarbspray in Gold darüber damit es auch echter aussieht.

vorlage

Da bei der Feier die gesamte Familie eingeladen war und auch die gesamte Stadtkapelle sollte es etwas größeres werden. So war das Maß der Torte ca 45cm x 30cm x 10,5cm und passte graaaaade mal so noch in meinen Kühlschrank.
Ich bin ja kein Freund von eintönigen Torten oder sagen wir mal lieber, kein Freund von Schokotorten (und ich bin hier sicher nicht die einzige *hust*) und somit gibt’s bei mir meistens ein bisschen Schoko und auch ein bisschen Frucht damit alle was davon haben 🙂

2015-06-03-13.34

So war „DER GERÄT“ geboren, seht selbst:

der_geraet

Ein Prachtstück oder nicht? 😀
Den 50er habe ich freihand mit einem Skalpell ausgeschnitten, trocknen lassen und mit Lebensmittelfarbspray in Bronze besprüht, genau so wie die Schnallen, die Ecken und den Griff des Koffers.

fertig

Ganz zufrieden war ich mit dem Flügelhorn nicht, da es leider eine etwas wackelige Konstruktion darstellte. Aber man lernt doch mit jedem Mal 🙂
Das Wichtigste war, dass sich der liebe Sepp gefreut hat und noch lange was zu schmausen hatte.

web_IMG_6207

web_IMG_6209

web_IMG_6212

Danke nochmal an Meli für das Foto vom Anschnitt (und als Beweis, dass da wirklich wo Frucht war):

web_anschnitt

(noch ein kleiner Hinweis am Rande: Ich habe für euch die Produkte auf Amazon verlinkt welche ich verwendet habe. Keine Angst ich möchte euch hier nicht vorgeben was ihr kaufen sollt, aber wenn ihr mit meinen Links im Endeffekt was kauft, dann krieg ich ein kleines Dankeschön von Amazon und für euch entstehen natürlich keinerlei Extra-Kosten oder ähnliches! 🙂 )

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s