Selbstgemachtes Apfelmus – Testreihe

Jetzt habe ich schon mittlerweile über 3 Kilo Äpfel der Sorte Jonagold von meiner Solidarischen Landwirtschaft bekommen und jetzt ist es einfach soweit. Ich muss sie verarbeiten bevor sie schlecht werden. Denn ohne gut gekühlten Keller (und überhaupt bei diesen Temperaturen im Oktober!?) ist das recht schwierig….

Äpfel "Jonagold"

Äpfel „Jonagold“

Mein teuflischer Plan: Apfelmus selber machen!! 🙂

Da ich noch 3 Schraubgläser zuhause habe die ich mal beim Bäcker mit Suppeninhalt gekauft hatte, dachte ich mir, das müsste doch gehen.

Zutaten

Zutaten

Also los! Wir brauchen:

Äpfel
Wasser
Zimt
Brauner Zucker
etw. Vanillezucker
evtl. Zitronensaft
einen großen Topf

Kann hier leider keine genauen Mengenangaben machen, da ich alles nach Gefühl gemacht hab.

Also: Äpfel schälen und entkernen und in Stücke schneiden. Dann in einen großen Topf geben und Wasser dazu.

TIPP: Nicht zu viel Wasser bzw später etwas Wasser abgießen, denn mein Apfelmus ist nun recht flüssig geworden….

Dann nach Belieben mit braunen Zucker, Vanillezucker und Zimt und evtl Zitronensaft „würzen“ und dann die Äpfel weich dünsten/kochen.

Sind die Apfelstücke schön weich, dann das Ganze pürieren. Ich habe in der Zwischenzeit meine Gläser in Wasser mit Geschirrspülmittel eingeweicht um die Etiketten einfach runter zu bekommen und vor dem Füllen nochmals mit kochendem Wasser ausgespült. Das hat auch den Grund, dass die Gefahr, dass sie beim Einfüllen vom heißen Mus springen, nicht so groß ist. Auch die Deckel habe ich innen ausgespült.

Gläser von Etiketten befreien

Gläser von Etiketten befreien

Nach dem Einfüllen den Deckel fest zuschrauben und das Glas sofort auf den Kopf drehen. Somit werden alle bösen Bakterien die sich noch in dem Glas oder am Deckel befinden könnten sauber abgetötet.

TIPP: Unbedingt fest zuschrauben und die Gläser dann mit Küchentüchern anfassen. Ich hab mir wunderbar die Finger verbrannt weil heißes Mus aus dem Glas rauslief 😦

Danach sollten die Gläser kühl und dunkel gelagert werden. Einen Teil habe ich auch eingefroren (in einem Plastikschüsselchen, nicht im Glas 😉 ) weil ich einfach nicht so viele Gläser hatte… Ich bin gespannt wie lange das Mus halten wird.

Fertiges Mus

Fertiges Mus

Bakterien töten

Bakterien töten

Herbstliches Mus

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s