Wilton Tasty-Fill Heart Cake Form

Das ist ja mal ein langer Titel 🙂

Seit kurzem bin ich stolze Besitzerin der Wilton Tasty Fill Kuchenform in Herzform. Natürlich ging der 1. Versuch – wie sollte es anders sein – gründlich schief. Ich hab leider viel zu wenig Teig gemacht und somit blieb der Teig an den Erhöhungen kleben 😦

Misslungener Kuchen

An den Vertiefungen erkennt man wo der Teig an der Form klebt

Misslungener Teig für Cakepops

Der wird zu Cakepops „verwurstet“

Das war dann wieder mal was für meine Resteverwertung…. Versuch 2 gelang dann deutlich besser und zwar mit der 1,5-fachen Menge vom Wunderkuchen. Vielen Dank hier an die tolle Facebook Gruppe 🙂 Ich zitiere (die 1,5-fache Menge schon hochgerechnet!):

6 Eier
300g Zucker
1,5 Pckg Vaniliezucker
300ml Öl
300ml Milch, oder Saft, oder Eierlikör, oder Baileys, Limo, Saft (man kann fast alles nehmen traut euch!!!!!)
450g mehl
1,5 Pckg Backpulver

Eier und Zucker (auch Vaniliezucker) richtig gut schaumig rühren bis sich das Volumen min verdoppelt hat!! Dann langsam Öl und Saft zugeben und weiter rühren! Das Mehl mit dem Backpulver siebenin den Teig geben und unterheben FERTIG!!!

 Bei 160° ca. 45 min backen und dann Stäbchenprobe!

Diese Masse teilt man gleichmäßig auf die 2 Formen auf und backt wie oben geschrieben ca 45 min bei 160″. Ich hab die Teige fast einen Tick zu früh rausgenommen, da sie dann in der Mitte noch recht feucht waren, hab sie dann einfach nochmal ein bisschen in den Ofen getan ohne Form:

nachbacken

nachbacken

Danach wars aussen etwas knusprig, vielleicht sollte man den Rest ein bisschen abdecken damit er nicht zu trocken wird. Ich hab dann eine Creme (EDIT: Rezept ohne Creme dafür mit gebackenem Herz gibt’s HIER 🙂 ) gemacht mit

250g Topfen/Quark
1 Becher Schlagobers/Sahne
Zucker nach Bedarf
Himbeeren
Gelatine (6 Blatt)

Topfen mit aufgeschlagenem Obers vermengen, Zucker dazu, Himbeeren zerdrücken (wer mag passieren) und gut verrühren. Die Gelatine dazu und dann in die Aussparungen einfüllen.

EDIT: Vielen Dank an Anja für den Hinweis: Natürlich die Gelatine nach Packungsanweisung vorher auflösen. Wie in den Kommentaren schon erwähnt mach ich das jetzt supervorsichtig in einem großen Topf, damit ich dann die Creme löffelweise und unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen zur Gelatine geben kann (anstatt umgekehrt). Ich wage zu behaupten dass dann zu 99,9% keine Klümpchen mehr entstehen werden 🙂 1mal so ein Disaster und nie wieder…hehe

Die Creme ist von Haus aus recht fest, somit kann man die 2 Tortenböden sofort mit Schwung zusammenfügen. Dann hab ich die Torte über Nacht in den Kühlschrank gestellt und die Ganache zubereitet. Dazu habe ich

200ml Schlagobers/Sahne
400g Zartbitterschokolade

genommen. Den Schlagobers kurz aufkochen lassen und die fein gehackte Schokolade hinein geben und 2-3 Minuten stehen lassen bis die Schokolade schmilzt. Dann mit einem Löffel gut durchrühren bis sich der Schlagobers und die Schokolade schön verbinden. Die Ganache muss nun die Nacht mit der Torte im Kühlschrank verbringen.

Am Nächsten Morgen hab ich die Ganache im Wasserbad etwas erwärmt damit sie streichfähig wird. Dann hab ich sie großzügig am Rand der Torte aufgetragen und mit der Teigkarte glatt gezogen. Das selbe mit der Oberseite, bis die Torte möglichst eben ist.

Ich habs leider nicht geschafft eine perfekte ebene Fläche hinzubekommen aber ich muss auch dazu sagen ich wollte nicht so viel Schokolade dran tun.

ganache

Ganache seitlich

Ganache oben

Ganache oben

Alles in allem war ich aber trotzdem ganz zufrieden. Dann kam die Torte wieder in den Kühlschrank und in der Zwischenzeit hab ich meine vorbereiteten Bienchen mit Flügel versehen

Nach abermaligem Spaß mit dem Rollfondant – diesmal habe ich Satin Ice Buttercream verwendet – war die Torte ENDLICH eingedeckt (wiedermal war ich natürlich unzufrieden 😉 ) und dekoriert und konnte verschenkt und gegessen werden. Seeeehr lecker sag ich nur! Und ein bisschen stolz war ich dann doch 🙂

Advertisements

7 Gedanken zu “Wilton Tasty-Fill Heart Cake Form

  1. Pingback: Torten-Wahnsinn | my little kitchen chaos

    • danke claudia, ja muss schon sagen dafür, dass ich noch immer so viele probleme hab mit dem eindecken ist sie ganz hübsch geworden. die form ist ja auch so toll, das schmeckt so herrlich mit dem wunderkuchen rezept. wirklich zu empfehlen 🙂
      liebe grüße b.

      Gefällt mir

  2. Ich hab heute deine Mengenangabe aus dem Rezept verwendet! Hat perfekt geklappt, hab noch etwa 150g geschmolzene Bitter Schokolade unter den Teig gemischt…jetzt darf die Torte mal über Nacht entspannen 😉 Danke fürs Rezept!! Lg

    Gefällt mir

    • ach herrje, danke anja. ja da war ich in meiner beschreibung zu ungenau. ich werds ergänzen 🙂
      um ganz auf der sicheren seite zu sein löse ich die gelatine in einem großen topf auf und gebe dann die creme löffelweise zur gelatine unter ständigem rühren mit dem schneebesen. damit ja keine klümpchen entstehen können 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s